Montag, 21. November 2011

Hoch und runter in NY

Gestern war ich auf dem Rock: dem Turm des Rockefeller Center:
 

Der Lift von ganz unten bis ganz oben hat ein Glasdach, weil dann kann man in den wenigen Sekunden, die der Lift für die knapp 300m braucht, den Liftschacht bewundern:


Man kann das Ende nur erahnen ... und dann sieht man von oben alle die kleinen Hochhäuser (jedes davon höher als alles was wir Schweizer haben) und dazwischen ein gar klein Kirchelein.


Das gar klein Kirchelein ist die St. Patrick Kathedrale.


Erratet ihr schon, wie man in dieser Stadt die Autos parkt?

Kommentare:

  1. Sieht alles irgendwie "geliftet" aus. :)

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  2. *kreisch*
    Du weisst doch, ich bin nicht schwindelfrei!
    Und wie sich herausstellt, habe ich sogar Höhenangst beim Fotos betrachten!
    Also, mich hätte ja das "winzige Kirchlein" weit mehr interessiert als der riesige Turm mit dem Lift *nochmalkreisch*.
    "Geliftet", höhöhö... das ist gut... :-)
    Alles Liebe,
    Fraue.li

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss es Dir jetzt einmal sagen: Ich finde es regelrecht frech, uns allen so eine lange Nase zu ziehen.
    Kennst Du überhaupt kein Mitgefühl?
    Es gibt schließlich Menschen, die waren noch niemals in New York und auch noch niemals auf Hawai, waren nie in San Francisco in zerrissenen Jeans... (lalala)
    Also ehrlich. Schäm Dich!
    Ich hoffe, Du rutschst nicht auf der Spur aus, die ich beim Betrachten der Bilder gesabbert habe. Obwohl - selber Schuld!;)

    Liebe Grüße
    Nikola

    AntwortenLöschen
  4. Hallo WortSchmid!

    Ich bin auch nicht schwindelfrei, aber das hier ist so hoch dass mein Instinkt gar nicht mehr richtig wahr nimmt dass es hoch ist.


    Hallo Rabenblut!

    Mitgefühl ist für Europäer :-)))))

    Spass beiseite; eigentlich will ich Euch eher interessante Dinge berichten. Im Moment sitze ich im Bus von New York nach Bethlehem (Pennsylvania); und ja, der Bus hat drahtlos Internet :-)

    Und die 2h Fahrt kosten bloss 11 Dollar.

    Glaubt man fast nicht ...

    Bis später!

    AntwortenLöschen
  5. P.S. zu Nelja: in Manhattan scheint es tatsächlich mehr Lifte als Autos zu geben :-)))

    AntwortenLöschen