Dienstag, 20. September 2011

Noch mehr Finnish

Übrigens, katso merta ist nicht der einzige Zusammenstoss zwischen Finnisch und romanischen Sprachen. Ich kenne einen Finnischen Professor gut, der heisst zum Nachnamen Porra. Er ging mal an einen Kongress nach Portugal, zusammen mit einem anderen Finnen, Prof. Kohonen.

Als sie sich im Hotel an der Rezeption anmeldeten, und nacheinander sagten "I'm Mr. Porra" und "I'm Mr. Kohonen", konnte sich die Rezeptionistin nur noch mit Müh und Not beherrschen.

Warum?

Nun, Porra bedeutet auf Portugiesisch schon was: click hier. Und Kohonen sprechen die Finnen recht ähnlich aus wie die Spanier - und Spanisch spricht man an Portugiesischen Rezeptionen eben auch - cojones. Nur die Betonung liegt nicht auf derselben Silbe.

Also mich wundert, dass die Rezeptionistin nicht schnellstens in den Hinterraum rannte und in ein Kissen hinein losprustete. Muss eine echte Profi gewesen sein ...

Kommentare:

  1. Welch ein Glück, dass die beiden Professoren nicht gefragt haben: "Wo bitte können wir unseren Mitsubishi 'Pajero' parken?" Das hätte der armen Frau den Rest gegeben...
    http://de.bab.la/woerterbuch/spanisch-deutsch/pajero
    Grinsende Grüsse,
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ihr beide mich hier sehen könntet, bin ja so was am lachen.

    lachende Grüße Lydia, muss jetzt mal schnell was arbeiten, für jemanden der die Mauser kriegt. Mit dem Äuglein rüberzwinker nicht wahr Alexandra

    AntwortenLöschen
  3. Hach ja, die Sprachen. Immer für einen Spaß gut.
    Da keimt in mir der Verdacht, dass du auch beruflich (oder jedenfalls leidenschaftlich) mit Sprache(n) zu tun hast. Du kennst dich so gut aus.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen